C-Wurf

Am 29.07.2015 wurde unsere Red-Sheyla vom Solscheid erfolgreich von Enzo vom Treffenwald gedeckt. Der errechnete Geburtstermin ist der 30.09.2015. Der voraussichtliche HD – Zuchtwert der Welpen beträgt 82, der ED – Zuchtwert 97. Der Inzuchtkoeffizient beträgt 0,78%, der Homogenitätskoeffizient 5,68%. Die PRA – Auftrittswahrscheinlichkeit beträgt 0,03%.

Bitte auf die Bilder klicken…

Enzo vom Treffenwald

Red Sheyla

 

 

 

 

 

Enzo vom Treffenwald Red Sheyla vom Solscheid

28.02.2016

Vor 4 Wochen besuchte uns Camilla-Pina mit ihrer Familie, und die Wiedersehensfreude von Mutter und Tochter war groß:

P5

 

 

 

 

 

P2

 

 

 

 

 

P3

 

 

 

 

 

P4

 

 

 

 

 

 

 

 

P6

…und schon wurde wieder an der

bekannten Stelle gemeinsam gebuddelt!

 

 

 

 

Aber auch die „Ziehmama“ wurde wurde stürmisch begrüßt; da ging der Züchterin doch das Herz auf!

P1

 

 

 

 

 

 

22.01.2016

Captain Amal grüßt aus dem verschneiten Odenwald:

IMG_20160117_160609405

 

 

 

 

 

IMG_20160117_160436389

 

 

 

 

 

image300

 

 

 

 

 

 

 

22.12.2015

Unsere C-Geschwister entwickeln sich prächtig bei ihren neuen Familien. Hier ein paar Bilder von Captain Amal aus dem Siebengebirge:

4

 

 

 

 

 

 

 

image-jpeg-attachment 2

 

 

 

 

 

 

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29.11.2015

Heute haben uns die letzten beiden C-Wurf-Geschwister verlassen.

1

Hier sagt noch einmal Carla-Wilma Aufwiedersehen………..

 

 

 

 

 

 

2

…….und hier grüßt noch einmal unsere Chilly.

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind sehr froh darüber, daß wir für jedes unserer Siebengebirgskids so tolle Familien gefunden haben. Macht es gut, ihr Racker, wir sind der festen Überzeugung, daß ihr es allesamt sehr gut getroffen habt.

 

 

 

 

28.11.2015

Gestern morgen hat uns der Frost ereilt und die Schar sauste hin und her über das weiße, harte Gras; wieder etwas, was sie noch nicht kannten.

1

 

Das muß doch genau untersucht werden!

 

 

 

 

2

 

Auch die Tonne war mit einer dünnen Eisschicht überzogen……………

 

 

 

 

3

Hier sind das letzte Mal alle 5 zusammen………………

 

 

 

 

 

5

………dann hat uns am Freitag unsere Clara verlassen. Mach es gut, kleines Mädchen!

 

 

 

 

 

 

4

Da waren es nur noch 4!

 

 

 

 

 

Heute wurde dann unser Captain Amal von seiner neuen Familie abgeholt.

6

“ Oranje boven! “ : Tschüß mein Junge und

Tot ziens!

 

 

 

 

 

 

Und auch Camilla-Pina ist heute bei ihrer neuen Familie eingezogen.

8

Alles gute, kleine Maus, bis bald!

 

 

 

 

 

 

noch 26.11.2015

Der letzte Tag heute, an dem die Geschwisterschar komplett zusammen war. Das Wetter war uns heute über Tag gesonnen, und so konnte draußen viel gebalgt und getobt werden und natürlich auch die letzten Rangordnungskämpfchen ausgefochten werden.

 

1

 

Kleine Wilma ganz groß!

 

 

 

 

 

2

Hier wird um eine Papprolle gekämpft.

 

 

 

 

 

3

Die Kartonagenarbeiter bei einer kleinenPause!

 

 

 

 

 

Heute Abend hatten noch einmal alle viel Spaß mit ihrer Mutti:

 

8

 

 

 

 

 

 

5

 

 

 

 

 

 

6

Noch einmal die Öhrchen ausputzen!

 

 

 

 

 

7

 

 

 

 

 

 

Und das letzte Mal haben alle zusammen mit Wonne sich an der Milchbar bedient!

 

4

 

 

 

 

 

 

 

26.11.2015

 

So langsam kommt die Zeit des Abschiedes; morgen verläßt uns das erste Siebengebirgskind und in 3 Tagen sind sie alle bei Ihren neuen Familien. Jedes ist schon eine kleine Persönlichkeit und hat sich in unser Herz geschlichen. Die großen Hunde werden froh sein. daß wieder Normalität in unseren Alltag einziehen wird und sie nun wieder die Hauptaufmerksamkeit bekommen.

Bei diesem Schneeregen verlegen wir einen Teil der Spielstunden ins Haus, damit die Kleinen in Bewegung bleiben. Die Bande ist kaum noch zu halten und es geht über Tisch und Bänke, bis sie erschöpft umfallen.

 

3

 

Kartons sind auch drinnen toll!

 

 

 

2

 

Sie sind schon richtig groß geworden….

 

 

 

 

4

…schon richtig Hund.

 

 

 

 

 

Natürlich haben wir auch angefangen, dem Haarkleid ein wenig Fason zu verpassen, damit sie auch hübsch in ihre neuen Familien einziehen können.

 

7

 

Amal war ganz tapfer……..

 

 

 

 

8

 

..und Chilly wollte schon mithelfen.

 

 

 

 

Auch wurden unsere Racker schon mit der Hausarbeit vertraut gemacht,

 

1

wie Wilma hier vor der Waschmaschine.

 

 

 

 

 

Dann haben wir ausnahmsweise mal drinnen gefüttert, schmecken tut es immer!

 

6

 

 

 

 

 

 

5

Und hier wird wieder Kraft geschöpft für neuen Blödsinn!

 

 

 

 

 

 

 

24.11.2015

Ein ereignisreicher Tag: heute sind unsere Siebengebirgskinder auf den Tag genau 8 Wochen alt und damit auch alles seine Ordnung hat, war heute morgen die Zuchtwartin bei uns und hat den Wurf begutachtet und abgenommen. Und dann fielen auch noch die ersten Schneeflocken im Siebengebirge; eine ganz neue Erfahrung für die Raudis!

4

 

 

Wilma ist etwas irritiert….

 

 

 

7

Chilly………

 

 

 

 

 

8

 

Amal……

 

 

 

 

3

 

Pina…………..

 

 

 

……und Carla blieb schön in der kuscheligen Höhle!

 

9

Hier machen die Geschwister es sich gemütlich, wenn es draußen nicht so angenehm ist.

 

 

 

 

Gestern hat Betty Kinderbelustigung gespielt und ist immmer am Zaun auf und ab gelaufen, natürlich unter Beobachtung!

 

2

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

Heute Nachmittag hat Sheyla ihrem Jungen mal unsere Küche gezeigt:

6

Wie zu sehen, war wohl nicht ordentlich gefegt!

 

 

 

 

 

 

 

22.11.2015

 

Seit gestern sind unsere C-Geschwister unverwechselbar: unsere liebe Tierärztin kam ins Haus zur Untersuchung, zum Impfen und zum Chippen der ganzen Bande. Danach war der restliche Tag zum Relaxen da, denn die kleinen Körper müssen sich erst einmal mit der Impfung auseinandersetzen. Da am Abend alle wieder mit ordentlichem Appetit gefressen hatten, war die Impfung doch gut überstanden. Heute durften die kleinen Leute immer zu zweien den weiteren Garten erkunden………..

2

 

Wilma und Chilly……

 

 

 

 

4

Clara hat wieder ein komisch Ding entdeckt!

 

 

 

 

1

 

Merkwürdig, was sich alles im Gestrüpp versteckt….

 

 

 

3

Und wir müssen warten, bis wir dran sind.

 

 

 

 

 

Im Auslauf wird derweil weiterhin kräftig gearbeitet…….

 

10

 

(ein Suchbild, wer ist es?)

 

 

 

 

Richtig, es ist Amal, der hier Verstärkung von Chilly bekommen hat.

 

9

 

 

 

 

 

 

Jetzt schnell…

11

 

 

 

 

 

 

….denn es gibt noch genug zu tun!

 

125

 

 

 

 

 

 

 

 

(Amal trägt jetzt ein schwarzes Halsband!)

 

 

 

 

Aber natürlich darf bei der ganzen Arbeit das Spiel nicht zu kurz kommen!

 

6

 

Wilma läutet schon mal den Feierabend ein…

 

 

 

13

 

…..ob man hier gut ruhen kann?

 

 

 

 

 

7

…..da hat Wilma eine viiiieeel bessere Idee!!!!!

 

 

 

 

 

8

Chilly zeigt hier, daß man als gelenkiger Airedale in jeder Position schlafen kann!

 

 

 

 

 

 

 

 

20.11.2015

Heute vormittag haben wir eine kleine Regenpause genutzt und sind mit der kleinen Pina in unserer Straße spazieren gegangen, wo sie viele unserer Nachbarn begrüßen konnte.

 

4

Pina ganz aufmerksam ob der fremden Geräusche auf der Straße.

 

 

 

 

 

Da der gestrige Tag sehr verregnet war, haben wir ganz viel Zeit im Welpenzimmer verbracht. Als ein kleiner Schmutzfink sein Häufchen gemacht hat, waren alle sehr interessiert, wohin Frauchen dieses nun entsorgt:

1

Die Toilettenspülung hat alle doch sehr fasziniert und schnell mußte Frauchen den Deckel wieder schließen, sonst wäre bestimmt einer tauchen gegangen!!!!

 

 

 

Um den Nachmittag gut herum zu bekommen, haben wir schon ein wenig mit der Haarpflege angefangen. Jedes mußte mal auf den Trimmtisch: es wurde gekämmt, vorsichtig ein wenig getrimmt, und die Schermaschine in Gang gesetzt, um die Zwerge an das Geräusch zu gewöhnen. Natürlich wurde auch kräftig gelobt und mit Leckerchen belohnt.

2

Clara war die erste…..

 

 

 

 

 

3

…und Wilma hat es sich derweil im Korb unter dem Tisch bequem gemacht.

 

 

 

 

Da die Geschwisterschar nur noch 1 1/2 Wochen bei uns ist, lassen wir Sheyla immer weniger die Kinderchen säugen, damit ihre Milch rechtzeitig versiegt. Doch sie besteht auch oft noch darauf und es ist putzig zu sehen, wie verzückt die Welpen noch saugen und oftmals vor Wonne die Augen dabei verdrehen, obwohl sie vorher gefüttert wurden und eigentlich satt waren.

 

6

Sheyla erträgt es ganz geduldig!

 

 

 

 

 

5

Und hier nochmal ein Eindruck aus der Nähe.

 

 

 

 

 

 

18.11.2015

Heute haben sich zwei Mädels aufgemacht, um die große weite Welt kennenzulernen.

 

5

Ganz wacker auf der Straße unsere Wilma!

 

 

 

 

 

4

Moment mal, da ist doch jemand……..

 

 

 

 

7

Und Chilly muß erst einmal prüfen, ob die Pflanzen draußen anders riechen…

 

 

 

 

 

 

6

Und der Gully muß auf dem Rückweg natürlich auch untersucht werden!

 

 

 

 

 

Frauchen hat der Rasselbande noch einen Holzblock und ein Blech spendiert. Allen macht es Spaß, auf das Blech zu hüpfen, denn es macht so ein schönes Geräusch!

3

 

 

 

 

 

 

Amal möchte zu gerne den Ring haben und versucht deshalb, die Schnur durchzubeißen.

1

 

 

 

 

 

 

Und natürlich wird immer wieder miteinander gerangelt und gerauft!

2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17.11.2015

Da unsere Siebengebirgskinder am kommenden Samstag geimpft und gechipt werden, mußten sie heute die erste von drei Entwurmungen über sich ergehen lassen: Tabletten ins Hackfleisch, und schwupps war es erledigt. Das Wetter heute morgen war sehr ungemütlich und lud nun gar nicht zum Spielen im Garten ein. So wurden kurzenbsp;nbsp;pnbsp;/pprhand alle ins Haus verfrachtet und dort ging die Toberei los, wobei Sheyla kräftig mitgemacht hatte.

1

Gemeinsam wurde der Karton verkleinert….

 

 

 

 

 

3

Auf Mama kann man auch herlich herumklettern, wenn sie es zuläßt!

 

 

 

 

 

5

Und hier wird bei Wilma ordentliche Körperpflege betrieben.

 

 

&nbsppa href=“http://w79m3d50c.homepage.t-online.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/08/134.png“ ;

 

2

Unsere Chilly ist immer wieder bemüht, das Sofa zu erklimmen; dort ist es sooooooo gemütlich………….

 

 

 

 

Als am Nachmittag das Wetter besser wurde, durfte heute Amal als erster wie ein großer mit einer Leine das Grundstück verlassen: er war sehr gespannt und neugierig, gab es doch einiges Fremdes zu sehen.

6

Huch, ganz schön aufregend………..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.11.2015

Wie schnell doch die Zeit vergeht; morgen sind unsere Zwerge schon 7 Wochen alt und der Abschied rückt immer näher. Sie sind deutlich gewachsen und haben ordentlich an Gewicht pnbsp;nbsp;zugelegt. Und es herrscht immer ein Gewusel:

2

 

 

Doch, es sind 5 !

 

 

 

Jetzt kommen die schönsten Popos aus dem Siebengebirge:

1

 

 

 

 

 

 

Uns allen macht die Spielstunde mit Mama und der Rasselbande immer viel Freude!

 

6

.

Ach Mama……….

 

 

 

 

4

Spielst Du mit mir?

 

 

 

 

 

5

 

Jetzt wollen alle…….

 

 

 

 

7

..und Pina hat sich das Schäfchen gesichert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14.11.2015

Unsere Siebengebirgskids haben sich prächtig entwickelt und sie wollen immer mehr gefordert werden. So muß uns jeden Tag etwas einfallen, um die Bande bei Laune zu halten. Jetzt werden in Schachteln und Eierkartons/p/pnbpp sp; kleine Leckerli versteckt und die Mannschaft muß überlegen, wie sie daran kommt; sie werden dabei immer schneller!

 

11

 

Wie kommen wir daran?????

 

 

 

 

12

Geöffnet!!!!

 

 

 

 

 

13

 

…und die Beute wird geteilt…

 

 

 

 

Dann hat es ganz viel Blätter geregnet, und wie kleine Kinder lieben auch unsere Racker es, durch den Blätterhaufen hindurch zu jagen.

 

10

Mehr, mehr, bitte, bitte!!!!!9

 

 

 

 

 

 

 

Ein Suchbild….

 

 

 

 

8

 

..und hier die Auflösung.

 

 

 

 

 

Und unsere Tiefbau KG schafft immer noch fleißig weiter:

 

3

 

 

 

 

 

 

 

Damit sich unsere Welpen auch zu wesensfesten Hunden entwickeln können, werden sie zunehmend an verschiedene Umweltreize gewöhnt. So verbringen sie auch mal einzeln etwas Zeit im Züchterhaushalt und lernen die Geräusche verschiedenster Maschinen kennen.

Auch daß man keine Angst vor einem Schirm zu haben braucht, konnten sie erfahren.

3 4

 

 

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

6

 

 

 

 

 

 

 

Die Geschwister möchten auch immer wieder den ganzen Garten erkunden und rufen immer öfter:

1

Wir wollen hier raus!!!!!!!!

 

 

 

 

 

Und hier noch ein weiterer Eindruck von der abendlichen Kuschelstunde mit der Mama:

1

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

 

 

 

11.11.2015

 

Eine neue Erfahrung für die kleinen Pfoten: eine große, raschelnde Plane! Die Geschwister hatten keine Scheu und sofort wurde die Plane in Beschlag genommen, bevor sie überhaupt richtig ausgebreitet war.

4

 

 

 

 

 

5

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch der Tunnel, Reifen und der hängende Ring sind immer noch sehr beliebt!

6

 

 

 

 

 

7

 

 

 

 

 

 

 

Am Vormittag im Welpenzimmer hat erst die Mutti die Pflegeeinheit übernommen…..

2

 

 

 

 

 

 

…und dann Betty die Bespaßung!

3

 

 

 

 

 

 

Danach konnten alle herlich schlafen und die kleine Carla hat schon mal die airedaletypische Schlafposition eingenommen.

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.11.2015

Heute wurde der Abenteuerspielplatz wieder mit etwas Neuem ausgestattet:

 

5

 

 

 

 

 

 

4

 

 

 

 

 

 

Aber an der Platzgestaltung hilft auch kräftig mit….

3

Captain Amal…

 

 

 

 

 

2

 

 

 

….und seine Tiefbau KG !

 

 

Im Moment sind auch kleine Kaustangen der Hit, die man den anderen prima wegschnappen kann. Gerade hat es Pina geschafft, sich eine Stange zu sicp phern!

 

1

 

 

 

 

 

 

Dann gab es heute eine sehr große Aufregung: für die Welpen war es das erste Mal, das der knatternde Rasenmäher seine Kreise um den Auslauf zog. Erst brachte man sich schnell in Sicherheit, aber dann überwog die Neugier doch.

6

 

 

 

 

 

 

 

 

09.11.2015

Seit gestern ist nun unsere Clara wieder vermittelt!

Heute morgen fanden unsere Siebengebirgskinder ein komisch Ding auf dem Rasen:

3

…..einen Handfeger!

 

 

 

 

 

1

Dieses Ding ist der Hit, jeder will es haben und zum Schluß hat Amal es geschaft, es irgendwie durch die Klappe ins Haus zu retten; leider zu schnell für die Kamera.

 

 

 

5

Toilettenpapier ist auch sehr interessant…..

 

 

 

 

6

…..vielleicht kann ich ja mal messen, wieviel noch auf der Rolle ist ?!

 

 

 

 

2

..und in dem Karton könnte bestimmt etwas drin sein…..

 

 

 

 

4

Vielleicht kommt man hier ja auch raus?

 

 

 

 

 

 

08.11.2015

3

……Hallo…..

 

 

 

 

 

2

Chilly und ihr Reifen…

 

 

 

 

 

4

Auf den Zapfen kann man so schön herumkauen……..

 

 

 

 

 

1

Betty wird immer stürmisch begrüßt!

 

 

 

 

 

6

Während der Spielstunde im Welpenzimmer wird die Kiste mal eben kurz umgeräumt.

 

 

 

 

5

Wilma hat sich das Schaf gesichert.

 

 

 

 

 

7

Die Spielstunde heute Abend war so anstrengend, daß die gesamte Mannschaft schon im Welpenzimmer eingeschlafen ist.

 

 

 

 

 

07.11.2015

Hier einmal eine Luftaufnahme der Mannschaft beim Essenfassen:

6

 

 

 

 

 

 

Hier untersucht die Geschwisterschar den Pendelball am Baum…….

 

3

 

 

 

 

 

 

….und hier übelegen sie, wie man die Bodenbeschaffenheit verbessern kann:

 

4

 

 

 

 

 

 

Amal hat dann die zündende Idee: Löcher!!!

5

(es war nur schwierig, hier wieder heraus zu kommen)

 

 

 

 

 

Hier unsere Clara, die nun doch noch zu vermitteln ist:

1

 

 

 

 

 

 

Chilly liebt den Tunnel………..

2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06.11.2015

 

6

 

 

 

 

 

 

Es grüßen von links nach rechts: Chilly, Carla-Wilma, Camilla-Pina, Clara und Captain Amal aus dem Siebengebirge.

Die Obst-Quarkmahlzeit schmeckt besonders gut und man kann damit so schön rumbatzen. Hinterher wird vom Nachbarn das Fell sauber geschleckt.

4

 

 

 

 

 

 

 

5

Quarkschnute Carla-Wilma

 

 

 

 

 

Wer versteckt sich da?

3

(Pssst, das ist Wilma)

 

 

 

 

 

Der Tunnel wird auch mal zweckentfremdet…..

1

 

 

 

 

 

 

Clara auf dem Korb……

2

 

 

 

 

 

 

Bei Mama schmeckt es doch immer noch am Besten!!!

7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05.11.2015

Es macht sehr viel Freude zu sehen, wie unsere kleinen Kerlchen ihre Umwelt entdecken und richtig selbstbewußt werden.

3

 

 

 

 

 

 

Erst muß Fräulein Rot am Bändel ziehen, daß es nur so scheppert und dann kommt Fräulein Orange und muß es ihr gleich tun. Die Schepperdosen sind sehr beliebt!

2

 

 

 

 

 

5

 

 

In der Tonne läßt es sich schön herumkugeln….

 

 

 

 

4

…und das Wackelbrett ist nicht nur bei Amal der Hit!

 

 

 

 

 

1

Die Fräulein Gelb und Blau haben auch mal ganz verträumte Momente.

 

 

 

 

 

7

…und hier träumt Fräulein Rot.

 

 

 

 

 

&n /p pbsp;

 

 

 

 

 

04.11.2015

Und schon wieder gab es heute morgen etwas zu entdecken für unsere Rasselbande. Frauchen hat heute den Spieltunnel herausgeholt.

 

2

Oh, was ist denn das????

 

 

 

 

 

 

4

Ein komisch Ding!

 

 

 

 

 

 

 

 

img class=“alignleft size-medium wp-image-1030″ src=“http://w79m3d50c.homepage.t-online.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/08/219-300×225.png“ alt=“2″ width=“300″ he /pnbsp;img class=“alignleft size-medium wp-image-965″ src=“http://w79m3d50c.homepage.t-online.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/11/31-300×225.png“ alt=“3″ width=“300″ height=“225″ /pight=“225″ / nbsp;

3

Herr Grün, der zukünftig „Captain Amal“ heißt, lief als erster hindurch.

 

 

 

 

 

Dann gab es noch eip

/ppnen schönen Blätterhaufen, den man so herrlich durchwühlen kann.

6

 

 

 

 

 

7

 

 

 

 

 

 

 

Im Übrigen zeigen sich unsere Kleinen ganz unbeeindruckt von der Regenplane, die im Wind kräftig raschelt.

5

 

&nbsnbsp; p;

 

 

 

 

10

Hier sitzt Amal unter der Plane.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.11.2015

Wunderschönes Wetter heute im Siebengebirge und die Wutzis haben es weidlich ausgenutzt und viele neue Dinge kennengelernt:

3

 

 

 

 

 

 

…z.B. das Wackelbrett, wichtig für die Koordination.

 

6

Fräulein Rot bleibt ihrer Farbe treu und untersucht den großen Ball.

 

 

 

 

5

Auch der Reifen will untersucht werden.

 

 

 

 

 

4

Und auch der Korb ist ganz spannend.

 

 

 

 

 

Und unsere Mutti darf immer die Reste aus der Welpenschale aufschlabbern, und Herr Grün schaut dabei durch den Zaun hindurch zu!

1

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.11.2015

Tagsüber ist unsere Rasselbande im Hundehaus mit dem Auslauf, aber da Sheyla nachts noch darauf besteht, ihre Kinder zu säugen, schlafen wir alle noch im Welpenzimmer. Nach der letzten Mahlzeit aus dem Napf wird immer noch eine große Spiel- und Kuschelstunde eingelegt. Danach fallen Mutter und Kinder in den wohlverdienten Schlaf.

5

 

 

 

 

 

6

 

 

 

 

 

4

 

 

 

 

 

3

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.10.2015

Gestern ging es für unsere Rasselbande wieder ins Hundehaus: es war schon nicht mehr so aufregend wie beim ersten Mal und nun gab es die erste Mahlzeit unter freiem Himmel.

3

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

Alle fressen mit großem Appetit, aber der Nachschlag an der Milchbar ist doch unverzichtbar!

1

 

 

 

p

 

 

 

 

28.10.2015

Heute war für unsere Bande ein ganz besonderer Tag: es wurde zum ersten Mal über Tag das Hundehaus und der Auslauf inspiziert – was für eine Aufregung!

Herr Grün schaut sich schon mal die zukünftige Schlafkiste an……….

2

 

 

 

 

 

 

………und Fräulein Orange liegt schon mal Probe!

4

 

 

 

 

 

 

Dann gab es im Hundehaus die erste Mahlzeit und alle haben kräftig zugelangt.

3

 

 

 

 

 

Danach führte die Mutti alle in den Auslauf und es war schon sehr aufregend unter freiem Himmel mit Gras oder Kies unter den kleinen Füßen.

6

 

 

 

 

 

 

Die Zwerge tauten aber schnell auf und schon wurde die Treppe erkundet und es ging rauf und runter immerzu.

7

 

 

 

 

 

8

 

 

 

 

 

 

 

Danach gab es im Hundehaus noch einen kräftigen Schluck aus der Zitze; wobei Sheyla jetzt anfängt, Ihre Kinder im Stehen zu säugen.

5

 

 

 

 

 

 

Nach diesem Nachmittag mit den vielen neuen Eindrücken ging es zurück ins Welpenzimmer. Man merkt aber schon, daß die Geschwister immer mobiler werden und alles erkunden möchten. Das Trennbrett im Zimmer ist nun auch keine unüberwindbare Hürde mehr. Mal schauen, was sie sich als Nächstes ausdenken.

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

26.10.2015

Unsere Siebengebirgskinder haben nun alle ihre ersten Zähnchen, die sie jetzt auch ausprobieren wollen: beim Geschwister, was nicht immer auf Gegenliebe stößt, beim Spielzeug und natürlich auch beim ganz geduldigen Frauchen………………………………..

Sie sind jetzt schon so groß, daß sie alle Halsbänder bekommen haben, wie die Großen.

2

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem Frauchen die Kiste neu gerichtet hat, mußte Herr Grün in Sachen Komfort doch etwas nacharbeiten……

9

 

 

 

 

 

 

So, geschafft! Jetzt ist es richtig!

8

 

 

 

 

 

 

Für Fräulein Orange ist die Welt in Ordnung:

7

 

 

 

 

 

 

Fräulein Blau ganz cool!

6

 

 

 

 

 

 

Herr Grün und Fräulein Rot:

4

 

 

 

 

 

 

Herr Grün kämpft mit dem Schäfchen:

5

 

 

 

 

 

 

Ganz relaxt……

3

 

 

 

 

 

 

Und wenn sie schlafen, sind sie alle Engelchen!

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

22.10.2015

Unsere kleine Rasselbande wird immer mobiler und aktiver. Das Nest wird nicht mehr beschmutzt, alle Geschäftchen werden jetzt ganz brav außerhalb erledigt. Im Mäulchen fühlt man schon, wie die kleinen Eckzähne im Unterkiefer durchbrechen. Sie fangen nun an, miteinander zu spielen: da wird geschubst, geknurrt, gebellt, aber auch gegenseitig die Milch vom Fellchen geleckt und natürlich vor dem Einschlafen miteinander gekuschelt.

6

 

 

 

 

 

4

 

 

 

 

 

3

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

1

 

 

Fräulein Rot hat es übrigens immer noch nicht gelernt!

 

 

 

 

 

 

 

 

20.10.2015

Heute gab es wieder Neues für die Wutzis: zum ersten Mal wurden die Krallen geschnitten. Das war auch notwendig, denn die Kleinen hatten Sheyla beim Säugen ganz schön malträtiert, so daß die Mutti immer unwirscher wurde. Und dann gab es heute die Milch auch aus der großen Welpenschüssel – was für ein Gepatsche! Hinterher haben sie sich gegenseitig das Fellchen geputzt.

2

 

 

 

 

 

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.10.2015

Gestern war ein aufregender Tag für die Hundemutti und Ihren Kindern, denn es kamen viele fremde Leute zu Besuch. Heute ging die Aufregung gleich weiter, denn es gab die erste Milchmahlzeit aus einem kleinen Schüsselchen zum Probieren. Geschmeckt hat es, und wie!!! Doch konnte man im Siebengebirge buchstäblich vom Boden essen, denn Frauchen hatte kurz nicht aufgepasst und schon war die ganze Schüssel umgekippt.

1

 

Bloß nichts umkommen lassen!

 

 

 

 

 

2

Dann gab es noch einmal einen kleinen Nachschlag in die Schüssel.

 

 

 

 

 

Dann wurde heute auch noch die Fleischmahlzeit in der großen Welpenschüssel serviert und die Kleinen mußten das erste Mal daraus fressen. Jetzt müssen sie nur noch lernen, daß es etwas unfein ist, die Füße ins Essen zu halten, aber wir arbeiten daran…………….

 

7

Herr Grün kann es schon……..

 

 

 

 

 

6

 

Fräulein Rot wird es noch lernen!

 

 

 

 

 

5

Hier sieht man auch Fräulein Orange an der Schüssel, das ehemalige Fräulein Lila.

 

 

 

 

 

3

Danach zur Beruhigung noch ein wenig nuckeln bei der Mama.

 

 

 

 

 

4

Herr Grün liegt schon in tiefsten Träumen…………

 

 

 

 

 

 

 

17.10.2015

Die Geschwister versuchen nun ganz brav, nach dem Aufwachen ihr Nest für das Geschäftchen zu verlassen, was immer besser klappt. Sie fangen jetzt auch an, sich miteinander zu beschäftigen und die Stimmen werden weiterhin kräftig trainiert. So langsam kommen auch kleine Beller aus der Kehle. Gestern gab es die erste feste Mahlzeit für die Kleinen: feinstes Schabefleisch mit pürierten Karotten. Auf Frauchens Schoß lernen sie, wie man kleine Portionen aufnehmen und schlucken kann. Hinterher sehen alle aus, wie kleine Ferkel………………….

3

Ach, ist das schwierig…..

 

 

 

 

2

So langsam geht es……..

 

 

 

 

1

Herrn Grün hat es geschmeckt!

 

 

 

 

Nach der ersten anstrengenden Mahlzeit gab es noch einen kräftigen Nachschlag bei der Mutti, den alle gerne genommen haben.

6

 

 

 

 

 

 

Danach ging es zufrieden nbsp; /a p und satt wieder zurück in die Welpenkiste und nach ein paar Kuscheleinheiten sind sie alle sanft in den Schlaf gefallen.

4

 

 

 

 

 

 

 

14.10.2015

Es werde Licht…….. Jetzt haben alle unsere Zwerge ihre Augen geöffnet und laufen mutig, wenn auch noch/p sehr wackelig durch die Gegend, wobei sie schon beginnen, ihre Stimmch en zu trainieren. Sheyla säugt ihre Welpen jetzt lieber außerhalb der Wurfkiste, weil es ihr dort mit dem Gewusel wohl zu eng wird.

1

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

 

Der spannende Augenblick: die Kiste geht auf und wer traut sich zuerst hinaus?

3

 

 

 

 

 

4

 

 

 

 

 

 

 

11.10.2015

Es gibt Neues von unseren Kleinen zu berichten: seit zwei Tagen fangen sie an, sich auf ihre Beinchen zu stellen und sie versuchen, zu laufen. So ganz will es noch nicht gelingen, sie fallen noch schnell um und purzeln durcheinander, was mit lautem Schimpfen einher geht. Aber ganz wacker wird es immer wieder versucht….. Allmählich öffnen sich die Augen und fast alle haben nun ihr Geburtsgewicht verdoppelt. 3

 

Fräulein Gelb

 

 

 

p

 

4Fräulein Blau und Madam Lila kuscheln.

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

 

6

 

Alle an der Milchbar

 

 

 

 

7

 

 

 

 

 

 

5

Fräulein Blau

 

 

 

 

 

Und nach dem Trinken wieder die wohlverdiente Ruhe….

1

 

 

 

 

 

 

8 Hier sind die ersten wackeligen Schritte zu sehen.

&nnbsp;/pnbsp;/p/p/ap bsp;

 

 

 

&nnbsp;nbsp;/a/pbsp;

 

 

07.10.2015

Unsere Kleinen sind schon um einiges gewachsen und es sieht immer sehr putzig aus, wie sie naimg class=“alignleft size-medium wp-image-918″ src=“http://w79m3d50c.homepage.t-online.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/08/67-300×225.png“ alt=“6″ width=“300″ height=“225″ /
img class=“alignleft size-medium wp-image-838″ src=“http://w79m3d50c.homepage.t-online.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/08/31-225×300.png“ alt=“3″ width=“225″ height=“300″ /ch den anstrengenden Mahlzeiten im Rudel zur Ruhe kommen. 5

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

6

 

 

 

 

 

4

 

 

 

 

 

7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05.10.2015

Heute möchten sich einmal die Siebengebirgskinder vorstellen:

pnbsp; 1 Herr Grün

 

 

 

 

/ppnbsp;nbsp; 2Fräulein Gelb

 

 

 

3

Fräulein Blau

 

 

 

4

 

 

&n/apppbsp;

 

5

Fräulein Rot

 

 

Fräulein Lila

6

 

 

 

 

 

Und hier sind wir alle zusammen! 7

 

 

 

 

Und wenn wir schlafen, wacht Mutti über uns!

 

 

 

 

.

04.10.2015

Heute sind unsere Wutzis 6 Tage alt und entwickeln sich prächtig. Sie nehmen das an Gewicht zu, was sie sollen und sind rundum zufrieden. Hier einige Bilder der letzten Tage:

Tag 2: eines kriecht in Muttis Ohr
Tag 2: eines kriecht in Muttis Ohr

 

 

 

 

 

 

Tag 2
Tag 2

 

 

 

4

Tag 2
Tag 2

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 3
Tag 3

 

 

 

 

Tag 3: An der Milchbar wird immer eifrig gearbeitet.
Tag 3: An der Milchbar wird immer eifrig gearbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

Tag 3: h/ppier wird mal gesittet in Reih und Glied getrunken!
Tag 3: hier wird mal gesittet in Reih und Glied getrunken!

 

 

 

 

 

 

 

Tag 4: Satt und zufrieden!
Tag 4: Satt und zufrieden!

 

 

 

 

 

 

 

Tag/anbsp;a href=
Tag 6: Wenn die Mutti das Nest verläßt, wird immer miteinande /p/p/p/p/p r gekuschelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.09.2015

Gestern erblickten 5 Siebengebirgskinder das Licht der Welt, 1 Rüde und 4 Hündinnen. Diesmal hat es Sheyla recht spannend gemacht und den Wurf über den ganzen Tag verteilt. Alle Welpen sind vital und fit und auch die Mutti hat sich erholt.

der Erste ist da!
der Erste ist da!

 

 

 

 

 

 

 

c3
jetzt sind alle da!
c2
Sheyla ist ganz entspannt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25.09.2015

So, nun sind es noch 5 Tage bis zum errechneten Geburtstermin. Die Last hat sich schon merklich gesenkt und es sind deutlich Welpenbewegungen spürbar. 434

 

 

 

 

 

Der Bauch wird gerne in die Sonne gehalten……… 430

 

 

 

nbsp; Unsere „Dicke“ ist sehr anhänglich geworden und schläft seit gestern mit Frauchen im Welpenzimmer, bei Bedarf auch auf Frauchens Bett.

431

 

 

 

 

 

 

10.09.2015

Die Trächtigkeit schreitet fort und das Bäuchlein unserer werdenden Mutti hat sich schon merklich gerundet. Langsam muß sie in ihren wilden Bewegungen eingeschränkt werden, was ihr merklich mißfällt.

 

Genüssliche Rückenlage

Genüssliche Rückenlage

P1010421

 

 

 

 

 

 

das Bäuchlein hat sich gerundet