Welpenaufzucht

                                                                                       Wie ziehe ich meine Welpen auf?

Eine Woche vor dem errechneten Geburtstermin ziehe ich mit der werdenden Mutti ins Welpenzimmer. Dort kann sie sich mit der Wurfkiste vertraut machen und findet die Ruhe für die bevorstehende Geburt. Wenn sie meine Nähe sucht, darf sie während der Wehen mit mir auf meinem Bett liegen.

Die Hündin wird von mir rund um die Geburt betreut und wenn alles gut überstanden ist, ruhen sich alle erst einmal aus. Für die nächsten 4 Wochen bleibt die kleine Familie im Welpenzimmer, wo die Babys täglich gewogen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bald verlassen die Kleinen ihre Wurfkiste und werden aus der Welpenschale zugefüttert. Sie bekommen frisches Fleisch, Obst und Gemüse, Ziegenmilchbrei und auch Trockenfutter, damit sie auch dieses kennenlernen. Es dauert nicht lang, und sie erobern  das ganze Welpenzimmer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit 4-5 Wochen zieht die ganze Schar ins Hundehaus ein. Dort haben die Welpen die Gelegenheit, jederzeit nach draußen für ihr Geschäftchen zu gehen. Im sicher eingezäunten Welpenauslauf werden sie Erfahrungen mit vielen Umweltgeräuschen machen und haben die Gelegenheit, spielerisch verschiedene Dinge zu erkunden, damit es später wesensfeste und umweltsichere Hunde werden. Auf die Prägung lege ich viel Wert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wackelbrett, Tunnel, Sandkiste, Plane, Blätterhaufen und vieles mehr schulen die Wahrnehmung.

 

 

 

Bei mir werden die Welpen auch schon auf das Autofahren vorbereitet und es geht mit allen hinaus in das freie Gelände; eine Mutprobe für alle!

 

 

Dann kommen die Tage, wo uns die Welpen verlassen und in ihre neuen Familien einziehen. Da wird mir das Herz immer schwer, denn ich habe die Kleinen mit viel Liebe aufgezogen und es ist schon eine große Bindung zu den kleinen Persönlichkeiten entstanden.